Granatapfel

Köstliche Verführung

Harte Schale, blutroter Kern – Granatäpfel haben es in sich. Die mediterrane „Power-Frucht“ verlockt durch viele positive Inhaltsstoffe und ihren süßsauren Geschmack, den man nach dem Knacken der Schale genießen kann. Früchtetee-Kompositionen mit Granatapfel bieten so nicht nur farbenfrohen, sondern auch äußerst wohltuenden Genuss im Teeglas. Heiß oder eiskalt – Granatapfeltee ist eine köstliche Erquickung fast ohne Kalorien für das ganze Jahr.

Granatapfel oder Grenadine (Punica granatum L.) wird heute einerseits den Weiderichgewächsen zugerechnet, andererseits als eigene monotypische Familie Punicaceae Horan geführt. Der schöne Name liegt im lateinischen Wort für Kerne oder Körner, granae, bzw. in deren großer Zahl (lat. granatus = körnig, kernreich) begründet. Die lateinische Bezeichnung Punica erhielt er im Römischen Reich, da die Phönizier (auch Punier genannt) diese Frucht verbreiteten.

Heute gibt es viele Sorten, die von sehr sauer bis fruchtig-süß schmecken. Die ursprünglich aus Südwestasien stammende rote Frucht wächst mittlerweile rings um das Mittelmeer, ist aber auch in den Tropen und Subtropen zu finden. Wahrscheinlich wurde der Granatapfel während der maurischen Herrschaft von den Arabern nach Spanien gebracht, wo er gleich Karriere machte. So soll er der Stadt und Provinz Granada ihren Namen gegeben haben und ist in ihrem und auch im spanischen Wappen zu finden.

Kraftvolle Kerne
Granatäpfel zeichnen sich durch einen hohen Gehalt bioaktiver Inhaltsstoffe aus. Sie bieten größere Mengen Polyphenole, beispielsweise Flavonoide wie Anthocyane und Quercetin sowie Phenolsäuren wie die Ellagsäure und Gallussäure. Dazu strotzen sie vor Kalium und enthalten unter anderem Vitamin C, Calcium und Eisen. Da verwundert es nicht, dass die "Power-Frucht" mit dem erfrischenden Geschmack viele positive Eigenschaften hat.

Aber der kleine Kraftprotz kann noch mehr. Schon seit Adam und Eva spricht man ihm eine aphrodisierende Wirkung zu. Die blutrote Farbe, die Inhaltsstoffe oder der verführerische Geschmack – Hauptsache man glaubt daran. Eins kann der Granatapfel ganz gewiss: den Gaumen verwöhnen. Als köstlicher heißer oder eiskalter Früchtetee ist er schnell und unkompliziert in aller Munde. Pur oder als raffinierte Kräuter- und Früchteteemischung macht er auf jeden Fall Lust auf mehr.