Müsli-Cookies

Zutaten für 20 Stück

  • 2 EL oder 2 Teebeutel Honeybushtee mit z.B. Verbenenkraut, Süßholzwurzel, Lemongras, Zimt, Minze und Ringelblume
  • 200 g ungesüßtes Nuss-Müsli
  • 50 g Rosinen
  • 1 Eiweiß (Gewichtsklasse M)
  • 80 g Puderzucker
  • 150 g dunkle Kuvertüre
  • 50 g gehackte, grüne Pistazienkerne

Zubereitung:
Den Honeybushtee mit 150 ml sprudelnd kochendem Wasser aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Den heißen Aufguss mit dem Müsli und den Rosinen vermengen. Eiweiß und Puderzucker glatt rühren und mit der Tee-Müsli-Mischung gut verrühren. Talergroße Müsliportionen auf ein Blech mit Backpapier setzen.

Im heißen Ofen bei 220 Grad (Gas: 3-4, Umluft 200 Grad) ca. 8 Minuten knusprig backen, dann erkalten lassen. Die Kuvertüre fein hacken und in einer Schüssel über einem Topf mit heißem Wasser schmelzen. Die Cookies zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen, gut abtropfen und auf ein Kuchengitter setzen. Mit Pistazienkernen bestreuen und 2 Stunden an einem kühlen Ort trocknen lassen.

Tipp:
Als Variante können die Rosinen durch getrocknete Cranberries ersetzt werden. Sie sorgen für eine besonders schöne Farbe und eine frische Note.