Grüner Wackelpeter

Zutaten für 10 Portionen

  • 12 Blatt weiße Gelatine
  • 3 EL oder 3 Aufgussbeutel Kräutertee
  • 2-3 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • grüne Speisefarbe
  • 2 Kiwis
  • 300 g kernlose grüne Weintrauben
  • 750 ml Vanilleeis

Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kräutertee mit ¾ l sprudelnd kochendem Wasser überbrühen, 6 Minuten ziehen lassen. Zucker und Zitronensaft dazugeben, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und den Kräutertee mit wenigen Tropfen Speisefarbe grün färben. Tee abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kiwis schälen, der Länge nach vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Mit sprudelnd kochendem Wasser überbrühen, 30 Sekunden stehen lassen, abgießen und kalt abspülen (das Überbrühen verhindert, dass die in der Kiwi enthaltenen Enzyme die Gelatine wieder flüssig machen). Weintrauben abspülen, trockentupfen, von den Stielen zupfen und halbieren. Früchte und Teemischung verrühren. Sobald die Mischung leicht dicklich wird, diese in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Schüssel (Inhalt ca. ¾ l oder 10 kleine Portionsförmchen) geben. Wackelpeter im Kühlschrank mehrere Stunden, am besten über Nacht, vollständig erstarren lassen. Zum Stürzen die Schüssel bzw. die Förmchen kurz unter heißes Wasser halten, den Rand mit einem kleinen Messer etwas lösen und den Wackelpeter auf eine Platte stürzen. Nach Bedarf bis zum Servieren kalt stellen. Zum Servieren das Vanilleeis im Kühlschrank auftauen lassen, bis es cremig ist, und mit einem Löffel durchrühren. Als Soße zum Wackelpeter reichen.